Menschenkettenplätzchen
Papiertüten mit Insektenmotiven bestempeln
Andrea Holzer erklärt den Kindern wie Käse gemacht wird
Ziegelhütte
Samenkugeln basteln
Samenkugeln
- ganz einfach!
Bruckenwasenfest

Filmabend zum Tag der Schöpfung - Samstag, 17.09.2016, 19:00 Uhr, Paul-Schneider-Haus

„Leben mit der Energiewende 1 - Der Film“ und „Leben mit der Energiewende  2 - 100% regenerativ“ begeisterten hunderttausende Zuschauer. Filme, die für die Energiewende Mut machen und die Widerstände dagegen aufzeigen.

Mit „Leben mit der Energiewende 3.1 - Selber machen“ folgt im Kino nun der dritte und letzte Teil des Filmprojekts „Leben mit der Energiewende“. Die Politik und Lobbyisten setzen alles daran, dass die erneuerbaren Energien nicht weiter ausgebaut werden. „Leben mit der Energiewende 3.1“ zeigt, wie wir Bürger uns mit eigener Energie versorgen können. Der Film illustriert, wie wir die Energieversorgung selbst in die Hand nehmen können, um uns von Stromkostensteigerungen, Politik und Konzernen ein gutes Stück unabhängig zu machen, denn:  „Wir sind die Energiewende!“

Am 17. September zeigen die evangelische und die katholische Kirchengemeinde gemeinsam mit dem BUND Reichenbach-Hochdorf zum Tag der Schöpfung den Film: "Leben mit der Energiewende 3.1 - Selber machen" im Paul-Schneider-Haus.

Frank Farenski wird die Vorführung begleiten.

Die Spezialversion: "SPEICHER EXTRA!" enthält Informationen zum Thema Stromspeicher Zuhause. Der Film ist ein klares Plädoyer für die Energiewende und zeigt Lösungen wie man die Energiewende selber machen kann und wie man viel Energie sparen kann.

Frank Farenski beweist, dass man auch als Mieter die Energiewende mitgestalten kann. Der Film zeigt Beispiele, wie Bürger und Unternehmen das geschafft haben. Von der Kleinsiedlung, über ein Bürger-Nahwärmenetz bis zum Wirtschaftsbetrieb. Besser und billiger als mit der konventionellen und umweltschädlichen Energieversorgung.

„Leben mit der Energiewende 3.1 - Selber machen“ bietet die Stars der Energiewende auf, vereinigt in einer gemeinsamen Aussage: „Wir Bürger können die Energiewende selbst mitgestalten!“

Ökumenischer Gottesdienst zum Tag der Schöpfung

Der ökumenische Gottesdienst am
Sonntag, 18. September, 10:00 Uhr, Paul-Schneider-Haus
nimmt Bezug auf den Tag der Schöpfung.

Wir feiern diesen Gottesdienst als Gottesdienst für Jung und Alt (JAAM)
mit neuen Liedern und Kirchenkaffee im Anschluss.

Predigt: Thomas Vogel zum Thema: „Was der Mensch sät, das wird er ernten“. Liturgie: Siegfried Häußler

Ganz herzliche Einladung an alle, die daran interessiert sind, dass wir Gottes Schöpfung bewahren und dass auch kommende Generationen diese noch staunend genießen können.

Veranstaltung FB:
https://www.facebook.com/events/1659166920970524/

Sitzplätze für die Veranstaltung können unter:
http://www.lebenmitderenergiewende.de/termine reserviert werden.

weitere Termine für Vorführung auf der Homepage von "Leben mit der Energiewende":
http://www.newslab.de/newslab/Termine.html

 

Additional information